Startseite

Foto: Telekom Austria Group

Interview

0 Kommentare

"Kein kurzfristig erzielter Erfolg ist es wert, die Reputation aufs Spiel zu setzen“

Mag. Klaus Putzer

Nach zahlreichen Malversationen hat die Telekom Austria Group ab 2011 ihren Compliance-Bereich neu aufgestellt. Hannes Ametsreiter, Vorstandsvorsitzender des österreichischen Marktführers, sprach mit Compliance Praxis über schwierige Zeiten in der Vorstandsetage, sein Verständnis von Compliance und die Vorteile einer externen Prüfung des Compliance-Management-Systems. » weiter

Advertorial

0 Kommentare

Compliance Solutions Day 2014

Redaktion

Am 17. September 2014 findet in Wien erstmals der Compliance Solutions Day von LexisNexis und dem Compliance Netzwerk Österreich statt. Die eintägige Praxiskonferenz präsentiert aktuelle Trends und erprobte Lösungen im Compliance-Bereich. Für Compliance-Praxis-Mitglieder (Premium/Basis) ist der Eintritt frei. » weiter

© adrian_ilie825 - Fotolia.com

Judikatur

0 Kommentare

Compliance Due Diligence bei Unternehmenskäufen

Mag. Martin Eckel LL.M., Michael Ibesich

Die Durchführung von Due Diligence-Prüfungen ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit und gängige Praxis beim Unternehmenskauf. Sie dient dazu, die im Rahmen der Transaktion möglichen Risiken im Zielunternehmen vorab aufzudecken und bereits im Kaufvertrag zu berücksichtigen. Seit einiger Zeit gewinnt im Rahmen von Due Diligence-Prozessen die Frage nach Compliance oder aber Compliance-Management-Systemen immer mehr an Bedeutung. » weiter

Fachartikel

ISO 19600: Ein Weltstandard für Compliance-Management-Systeme entsteht

DDr. Alexander Petsche MAES, Georg Dechant

Die „International Organization for Standardization“ verabschiedete am 11. Juli 2014 in Wien den Entwurf der ISO 19600 („Compliance Management Systems“). Dieser Standard soll für eine verstärkte internationale Harmonisierung von Compliance-Management-Systemen sorgen. Eine Veröffentlichung dieser ISO ist für Anfang 2015 geplant. » weiter

0 Kommentare

Judikatur

EU verschärft Anti-Korruptions-vorschriften bei öffentlichen Auftragsvergaben

Dr. Johannes S. Schnitzer LL.M.

Die kürzlich von der EU beschlossene Reform des Vergabewesens bringt weitreichende Verschärfungen im Bereich der Korruptionsbekämpfung bei öffentlichen Beschaffungen mit sich. Hierzu zählen etwa neue Ausschlussgründe von Vergabeverfahren, Vergabesperren von bis zu fünf Jahren oder die eingeschränkte Möglichkeit, bereits geschlossene Verträge abzuändern. Vor allem sehen die neuen EU-Vergaberichtlinien erstmals für wegen Korruption belangte Unternehmen die Möglichkeit vor, sich durch Compliance-Maßnahmen zu rehabilitieren. » weiter

0 Kommentare

Judikatur

Mangelhaftes CMS: Haftung des Vorstandes

DDr. Alexander Petsche MAES, Georg Dechant

In einer wegweisenden Entscheidung des LG München (10.12.2013, 5 HKO 1387/10) wurde kürzlich ein ehemaliger Finanzvorstand wegen eines mangelhaften Compliance-Management-Systems (CMS) zu 15 Mio. Euro Schadenersatz verurteilt. Was bedeutet das Urteil für die unternehmerische Praxis? » weiter

0 Kommentare

Fachartikel

Identifikation & Prüfung meldepflichtiger Konten unter FATCA (Teil 2)

Mag. Stefan Kästli MBA

Meldepflichtige Konten zu identifizieren und den US-Behörden zu melden scheint auf den ersten Blick nicht sehr herausfordernd. Nach dem Studium der gesetzlichen Bestimmungen wird aber schnell klar, dass die Prüfprozesse sehr komplex sind. Das Thema meldepflichtige Konten unter FATCA wird in einem zweiteiligen Aufsatz anhand des schweizerisch-amerikanischen Abkommens-Modells II erläutert. Dieses ist mit dem österreichisch-amerikanischen Abkommen nahezu identisch. Der vorliegende Teil 2 beschäftigt sich damit, wie und wann solche Konten identifiziert werden können und welche weiteren Handlungen nach erfolgter Prüfung notwendig sind. » weiter

0 Kommentare
Weitere Angebote: