Startseite

© Centaur - Fotolia

Fachartikel

0 Kommentare

Compliance in Ungarn

Torsten Braner, Zoltán Novák

Wie in vielen Ländern Mittel- und Osteuropas ist Korruption auch in Ungarn ein großes Problem. Gemäß dem neuesten Bericht von Transparency International gehört Ungarn immer noch zu dem am meisten von Korruption betroffenen Drittel der EU-Staaten. In jüngster Zeit hat Ungarn viele Empfehlungen der GRECO, des Anti-Korruption-Kontrollorgans des Europarats, angenommen und ins neue Strafgesetzbuch eingearbeitet. » weiter

  • Kurzartikel: 12. Compliance Netzwerktreffen: Compliance in CEE
  • Interview: „Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen“
  • Kurzartikel: Das war der Compliance Solutions Day 2014
© adrian_ilie825 - Fotolia.com

Judikatur

0 Kommentare

Compliance Due Diligence bei Unternehmenskäufen

Mag. Martin Eckel LL.M., Michael Ibesich

Die Durchführung von Due Diligence-Prüfungen ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit und gängige Praxis beim Unternehmenskauf. Sie dient dazu, die im Rahmen der Transaktion möglichen Risiken im Zielunternehmen vorab aufzudecken und bereits im Kaufvertrag zu berücksichtigen. Seit einiger Zeit gewinnt im Rahmen von Due Diligence-Prozessen die Frage nach Compliance oder aber Compliance-Management-Systemen immer mehr an Bedeutung. » weiter

  • Fachartikel: Die Zertifizierung von CMS nach einem Wirtschaftsstandard wird Wirklichkeit
  • Kurzartikel: Studie fragt nach Compliance in heimischen KMUs
  • Fachartikel: Compliance in Zentral-Osteuropa – Dos & Don’ts
© zhu difeng - Fotolia

Judikatur

0 Kommentare

EU verschärft Anti-Korruptions-vorschriften bei öffentlichen Auftragsvergaben

Dr. Johannes S. Schnitzer LL.M.

Die kürzlich von der EU beschlossene Reform des Vergabewesens bringt weitreichende Verschärfungen im Bereich der Korruptionsbekämpfung bei öffentlichen Beschaffungen mit sich. Hierzu zählen etwa neue Ausschlussgründe von Vergabeverfahren, Vergabesperren von bis zu fünf Jahren oder die eingeschränkte Möglichkeit, bereits geschlossene Verträge abzuändern. Vor allem sehen die neuen EU-Vergaberichtlinien erstmals für wegen Korruption belangte Unternehmen die Möglichkeit vor, sich durch Compliance-Maßnahmen zu rehabilitieren. » weiter

  • Kurzartikel: Das war der Compliance Solutions Day 2014
  • Interview: „Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen“
  • Kurzartikel: 12. Compliance Netzwerktreffen: Compliance in CEE

Fachartikel

Kartellrechts-Compliance „studiert“ – ein Bericht

Dr. Johannes Barbist

Ende Juli 2014 veröffentlichte die Justus-Liebig-Universität Gießen die Ergebnisse einer Umfrage zur Kartellrechts-Compliance. Die Studie zeigt, dass die teilnehmenden Unternehmen auf Risiken im juristischen Umfeld fokussiert sind, Risikofaktoren im ökonomischen Umfeld hingegen noch nicht ausreichend identifiziert und eingedämmt werden. Folglich sind auch die Maßnahmen zur Risikoeindämmung noch auf Schulungen und die Vermittlung der kartellrechtlichen Vorschriften ausgerichtet. Maßnahmen zur aktiven Suche nach Kartellrechtsrisiken sowie die Ausgestaltung und Kommunikation von Sanktionsmaßnahmen sind hingegen noch ausbaufähig. » weiter

0 Kommentare

Fachartikel

Compliance Officer – Der unbeliebteste Job der Welt?

Redaktion

Seit wenigen Jahren bürgert sich die Berufsbezeichnung „Compliance Officer“ auch im deutschsprachigen Raum ein. Das Tätigkeitsprofil des neuen Metiers gewinnt allmählich stärker an Kontur. Innerhalb der Unternehmen herrscht aber teils noch Skepsis gegenüber den Kolleginnen und Kollegen aus der Compliance-Abteilung. Anlass für uns, bei fünf Compliance-Verantwortlichen nachzufragen: Wie sind sie zu ihrer Aufgabe gekommen? Welche Herausforderungen hält der Alltag bereit? Was bringt die Zukunft? » weiter

0 Kommentare

Interview

"Kein kurzfristig erzielter Erfolg ist es wert, die Reputation aufs Spiel zu setzen“

Mag. Klaus Putzer

Nach zahlreichen Malversationen hat die Telekom Austria Group ab 2011 ihren Compliance-Bereich neu aufgestellt. Hannes Ametsreiter, Vorstandsvorsitzender des österreichischen Marktführers, sprach mit Compliance Praxis über schwierige Zeiten in der Vorstandsetage, sein Verständnis von Compliance und die Vorteile einer externen Prüfung des Compliance-Management-Systems. » weiter

0 Kommentare

Best Practice

Prüfung des Compliance-Management-Systems der Telekom Austria Group gemäß IDW PS 980

Dr. Martin Walter, Mag. Dr. Michael Nuster MSc.

Die Einführung eines Compliance-Management-Systems (CMS) zur aktiven Förderung von Wohlverhalten in Unternehmen hat sich mittlerweile auch in Europa etabliert. Die Telekom Austria Group hat sich 2012 entschlossen ihr CMS durch externe Experten auditieren zu lassen und hat 2013 ein positives Prüfungsurteil erhalten. Dieser Beitrag stellt einige wesentliche Schritte auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss dar. » weiter

0 Kommentare
Weitere Angebote: