Navigation
Seiteninhalt

Grundlagen der Tax Compliance

Für „Tax Compliance“ gibt es noch kein einheitliches Verständnis oder gar eine gesetzliche Definition. Im Folgenden bezeichnet der Begriff jene Aktivitäten und Organisationsstrukturen, die die Einhaltung von steuerrechtlichen Pflichten sicherstellen. Für Unternehmen hat dieser Bereich jedenfalls hohe Relevanz, da Abgaben an sich, aber eben auch Tax Compliance bedeutende Kosten verursachen. Werden abgabenrechtliche Normen nicht beachtet oder falsch angewandt, sind Sanktionen zu erwarten und Haftungsfragen zu klären.
Von Dr. Christian Wimpissinger , Paul Smutny
30. August 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2012, S. 34
Das Ausmaß der Globalisierung, die rasanten Fortschritte in der Technik und die Erwartungen der Wirtschaft haben dazu geführt, dass die Steuergesetzgebung laufend angepasst werden muss, um mit den Entwicklungen Schritt halten zu können. Daraus resultieren inhaltlich komplexere, häufig sich ändernde oder erweiternde abgabenrechtliche Regelungen, die Unternehmen und deren Steuerfachleute vor große Herausforderungen stellen. Aber auch die formalen Regelungen zur Tax Compliance – jene gesetzliche...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden