Navigation
Seiteninhalt

Compliance im Steuerrecht

Compliance-Systeme umfassen in der Praxis natürlich nicht nur die Risiken, die aus dem Steuerrecht entstehen, sondern alle Haftungsrisiken aus rechtlichen Vorgaben im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit, wie zB Kartellrecht, Anti-Korruptionsrecht oder Datenschutz. Dieser Beitrag soll sich jedoch im Speziellen mit Compliance-Maßnahmen im Bereich des Steuerrechts beschäftigen und zeigt Schritt für Schritt, wie ein Tax-Compliance-System von der Risikoanalyse bis hin zur laufenden Optimierung aufgesetzt werden kann.
Von DDr. Alexander Petsche , Dr. Caroline Toifl
01. März 2013 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2013, S. 14
I. Einleitung Aus Sicht des Unternehmens, der Geschäftsführer und der Berater stellt sich Tax Compliance als nichts anderes dar, als die „Umstülpung des Haftungsrechts“.1 Folglich müssen Tax-Compliance-Strategien dahin gehen, steuerliche und finanzstrafrechtliche Haftungsrisiken vom Unternehmen fernzuhalten. Die Vermeidung der steuerlichen und strafrechtlichen Risiken steht jedoch in unmittelbarem Zielkonflikt zum Anspruch der Steueroptimierung. Steueroptimierung ist das legitime Interesse de...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden