Navigation
Seiteninhalt

Zur Bedeutung der Corporate Governance für ein nachhaltiges Compliance-Management

Ein wirksames, in die Geschäftsprozesse und Strategie eingebundenes Compliance-Management-System gewinnt als Indikator für gute Unternehmensführung zunehmend an Bedeutung. Wesentlicher Bestandteil eines solchen Systems ist das „Top Level Commitment“, der „Tone at the top“. Der folgende Beitrag beleuchtet die Rolle von Vorstand und Aufsichtsrat für ein nachhaltiges Compliance-Management-System als integralem Bestandteil guter Corporate Governance.
Von Mag. Rudolf Schwab
31. Mai 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2012, S. 10
Zur strategischen Bedeutung eines Compliance-Management-Systems Prof. Dr. Monika Roth hat in ihrem 2012 erschienen Buch „Kompetenz und Verantwortung: Non-Compliance als strategisches Risiko“ aufgezeigt, dass Compliance als Verhaltenskonzept einen integralen Aspekt der Qualität von Dienstleistungen, Produkten und des persönlichen Verhaltens und Handelns in und für ein Unternehmen darstellt und somit unerlässlicher und wesentlicher Bestandteil unternehmerischen Handelns sowie von Prozessen und ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden