Navigation
Seiteninhalt

Korruptionsbekämpfung aus Bankensicht

Korruption hat sich in den letzten Jahren vom oft belächelten Kavaliersdelikt in eine international verfolgte Straftat verwandelt. Ihre Verfolgung geht über strafrechtliche Schritte hinaus und umfasst auch zivilrechtliche Schadensersatzprozesse gegen ehemalige Vorstände. Vor diesem Hintergrund hat die RZB Gruppe eine umfassende und praxisnahe Strategie zur Korruptionsprävention entwickelt.
Von Mag. DDr. Peter Paul Prebil
23. Februar 2011 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2011, S. 8
Auch Banken nehmen ihre Verantwortung im Bereich der Korruptionsprävention und -bekämpfung sehr ernst. Interessanterweise befinden sich die Banken aufgrund der für sie speziell geltenden Sorgfaltspflichten, die gesetzlich normiert sind, in einer Sonderstellung. Im Unterschied zu anderen Marktteilnehmern gelten die Bestimmungen zur Korruption für Banken nicht nur unmittelbar für sich und für sie tätige Dritte, sondern die Standards sind auch zu einem gewissen Grad auf Kunden anzuwenden. Damit ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden