Navigation
Seiteninhalt

UNCAC – United Nations Convention against Corruption

Dieser Artikel bietet eine Einführung in die Konvention gegen Korruption der Vereinten Nationen. Das Ziel ist es, das Bewusstsein für die UNCAC zu erhöhen und ihren Einfluss auf die globale Korruptionsbekämpfung aufzuzeigen.
Von Dr. Barbara Neiger MBA
01. März 2016 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2016, S. 42
Die im Oktober 2003 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedete Konvention gegen Korruption (UNCAC)1trat am 14. Dezember 2005 in Kraft und zählt zum jetzigen Zeitpunkt 178 Mitglieder. Die Konvention ist nicht nur einzigartig durch diese weltweite Abdeckung, sondern auch durch den Umfang ihrer Regelungen, die sowohl Präventivmaßnahmen wie auch Strafbestimmungen betreffen. Dem grenzüberschreitenden Charakter von Korruption wird mit der Verpflichtung zur internationalen Zusa...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden