Navigation
Seiteninhalt

Nachhaltigkeitsberichterstattung: Welche Anforderungen bringt die neue EU-Richtlinie?

Eine Analyse der EU-Richtlinie über die Offenlegung nicht-finanzieller und die Diversität betreffender Informationen sowie deren Auswirkungen auf österreichische Unternehmen.
Von Dr. Barbara Wurm , Julia Knauseder
02. März 2015 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2015, S. 8
Seit 15. November 2014 steht es fest – große Unternehmen im öffentlichen Interesse müssen ab 2017 verpflichtend über ihr Engagement im Umweltschutz, soziale Initiativen und Arbeitnehmerbelange, die Achtung der Menschenrechte sowie Aspekte der Korruptionsbekämpfung und Diversität berichten (vgl den vorangegangenen Artikel). Ziel der EU-Richtlinie ist es, mehr Transparenz und bessere Vergleichbarkeit für Dritte zu ermöglichen sowie für Unternehmen Anreize zu schaffen, soziale und ökologische Ri...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden