Navigation
Seiteninhalt

Lobbying in Österreich: Wie produktiv Krisen sein können

Public Affairs-Arbeit und insbesondere das neue Lobbyinggesetz haben hohe Relevanz für die Compliance-Praxis österreichischer Unternehmen. Sie müssen nicht nur ihre Lobbyingtätigkeit am neuen Gesetz orientieren, sondern sich auch einem Verhaltenskodex unterwerfen. Bereits vor Verabschiedung des Gesetzes haben sich professionelle Interessenvertreter in einer Vereinigung organisiert, die ihren Mitgliedern einen strengen Code of Conduct vorgibt.
Von Feri Thierry
30. August 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2012, S. 4
Nach über einem Jahr politischer Debatte beschloss das Parlament Ende Juni 2012 das „Bundesgesetz zur Sicherung der Transparenz bei der Wahrnehmung politischer und wirtschaftlicher Interessen“, auch Lobbying- und Interessenvertretungs-Transparenz-Gesetz oder kurz LobbyG genannt. Es ist eine unmittelbare Folge der Ereignisse rund um politische Mandatare, die als Lobbyisten tätig waren, um angebliche Lobbyisten, die sich in Wirklichkeit in der Vermittlung von Geschäften betätigt haben und um ec...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden