Navigation
Seiteninhalt

Ab Juli in Kraft: Das Medientransparenzpaket

Am 1. Juli 2012 tritt das „Medientransparenzgesetz“ in Kraft. Zahlreiche öffentliche Rechtsträger müssen ab diesem Zeitpunkt erteilte Werbeaufträge und Förderungen an Medieninhaber quartalsweise der KommAustria melden. Dieser Beitrag soll einen Überblick über die neuen Verpflichtungen für die öffentliche Hand sowie Medieninhaber und deren Eigentümer vermitteln.
Von Dr. Bernd Fletzberger
31. Mai 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2012, S. 6
Das Medientransparenzpaket umfasst das im Dezember 2011 im Nationalrat beschlossene „Bundesverfassungsgesetz Medienkooperation und Medienförderung“, das „Medienkooperations- und -förderungs-Transparenzgesetz“ sowie Änderungen des Mediengesetzes und KommAustria-Gesetzes. Es beinhaltet im Wesentlichen drei Schwerpunkte: a)  die Verpflichtung für öffentliche Rechtsträger zur Bekanntgabe von „Werbeaufträgen“ und Förderungen an Medieninhaber, b) inhaltliche Anforderungen an bestimmte Medienkoopera...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden