Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 17.9.

Von Redaktion
18. September 2019

Datenschutz

Noch wurden in Österreich keine hohen Strafen wegen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung verhängt. Doch das sei nur eine Frage der Zeit, meinen zwei Rechtsanwälte im „Standard“.

Eine Kommentatorin kritisiert auf Juve.de, dass deutsche Datenschutzbehörden zwar ein Modell zur Berechnung von Bußgeldern bei DSGVO-Verstößen ausgearbeitet hätten, dieses jedoch nicht öffentlich zugänglich machen wollen.

Produkthaftung

Nach Aussage des Chefs der US-Luftfahrtbehörde FAA gibt es weiter keinen festen Zeitplan für eine mögliche Betriebsgenehmigung der nach zwei Abstürzen mit Startverboten belegten Baureihe 737 Max des US-Flugzeugherstellers Boeing. (ORF.at)

VW-Abgasaffäre

Volkswagen hat zwei Wochen vor Beginn des Musterfeststellungsprozesses die betroffenen Dieselbesitzer auf ein jahrelanges Verfahren eingestimmt, da das Rechtsinstrument zum ersten Mal angewendet werde und die unterschiedlichen Sachverhalte komplex seien. Dies berichtet Die Presse.

Whistleblowing

Warum es für Unternehmen sinnvoll ist, ein Whistleblowing-System einzurichten und worauf dabei geachtet werden sollte, um Datenschutzregelungen zu genügen, erläutern zwei Juristen in einem Gastbeitrag für Springer Professional.

Antikorruption

Im Bestechungsskandal um Zulassungen zu US-Eliteuniversitäten ist die Schauspielerin Felicity Huffman zu einer zweiwöchigen Haftstrafe verurteilt worden. (Welt)

Steuerrecht

Hätte Apple in Irland Steuern in Milliardenhöhe zahlen müssen? Der Konzern sagt Nein, Irland auch. EU-Kommissarin Margarete Vestager akzeptiert das nicht – jetzt geht der Fall vor Gericht, so Spiegel Online.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...