Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 1.6.

Die Compliance-Nachrichten des Tages im World Wide Web.
Von Redaktion
02. Juni 2015

Kartellrecht

Ein Generalanwalt des EuGH vertritt die These, dass kartellrechtlich nur haften kann, wer selbst Wettbewerbsdruck auf dem betreffenden Markt ausüben kann – Berater wären entgegen der jetzigen Rechtsauffassung von Haftung befreit. (Die Presse)

Kapitalmarktrecht

Der Kompetenzstreit zwischen Finanzmarktaufsicht und Bilanzpolizei eskaliere, heißt es in der „Presse“. Leidtragende seien Konzerne, deren Bilanzen doppelt geprüft werden.

Das geplante neue Crowdfunding-Gesetz sieht eine weniger strikte Prospektkontrolle von Emittenten vor. Das kritisiert der Steuer- und Wirtschaftsprüfer Anton Schmidl im „Standard“.

Corporate Governance

In den USA sind die Bezüge von Vorstandschefs heute höher als vor der Finanzkrise. Alle gesetzlichen Maßnahmen zur Zügelung der überbordenden Managergehälter verpufften bisher wirkungslos, so Die Presse.

Internal Investigations

Die britische Großbank Barclays hat im Zuge des Korruptionsskandals beim Fußballweltverband (FIFA) eine interne Untersuchung eingeleitet, wie ORF Online meldet. Die Bank prüft, ob über ihre Konten verdächtige Transaktionen durchgeführt wurden.

Steuerrecht

Ein Detailaspekt der Steuerreform wird laut Wirtschaftsblatt erst jetzt bekannt: Nur für Sparbücher bleibt die KESt bei 25 Prozent, Anleihen- und Aktieninvestoren trifft die Anhebung auf 27,5 Prozent voll.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...