Navigation
Seiteninhalt

„People Compliance“ – ein neues Element der ESG-Strategie

Investoren, Verbraucher und Kunden fordern von Unternehmen verstärkt ein, ihren Einsatz für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zu messen, offenzulegen und zu verbessern. Im Bereich „Environmental, Social & Governance“, kurz ESG, lohnt es sich, bereits frühzeitig nicht nur die Komponente „E“, sondern auch Diversity & ­Inclusion sowie Equal Pay der ­Komponente „S“ genauer unter die Lupe zu nehmen.
Von Dr. Barbara Redlein , Dr. Ursula Roberts , Johanna Schaller
09. Dezember 2021 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2021, S. 16
Regulatorische Entwicklung von ESG in den letzten 20 Jahren Seitdem 1992 die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change) veröffentlicht wurde, hat sich sowohl regulatorisch als auch gesellschaftlich viel verändert. Die Einführung der CSR-Richtlinie 2014 gab den Startschuss für die Bestrebungen, das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 in Europa zu erreichen. Weitergeführt wurde dies mit der Umsetzung der europäischen NFI-Richtlinie (Richt...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden