Navigation
Seiteninhalt

Von Spenden, Sponsoring und Interessenkonflikten

Compliance-Kodizes regeln Themenfelder von Anti-Korruption bis hin zu Spenden und Sponsoring. Spenden und Sponsoring sind insofern verwandt, als dass beide aus Sicht des Unternehmens getätigt werden, um dessen Außenwirkung zu steigern. Um Interessenkonflikte zu erkennen und zu vermeiden, muss der Gewährung solcher monetärer Zuwendungen ein nachvollziehbarer Prozess zugrunde liegen.
Von Mag. Karin Mair CFE, Mag. Shahanaz Müller BA, Ilse Schlepitzka LL.B. (WU)
03. Dezember 2019 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2019, S. 22
Einführung Spenden und Sponsoring haben eines gemeinsam: aus Sicht des Unternehmens werden monetäre Zuwendungen – auch wenn aus unterschiedlichen Motiven – an Dritte zu einem bestimmten Zweck geleistet. Daher bergen sie aus Compliance-Sicht ein potenzielles Risiko für den Missbrauch von Vermögenswerten des Unternehmens. Nicht selten waren daher in der Vergangenheit Spenden und Sponsoring auch Gegenstand von forensischen Untersuchungen. Um dieses Risiko hintanzuhalten, sind in den Verhaltensko...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden