Navigation
Seiteninhalt

Geldbußen & Auslieferung: Vollstreckung ausländischer Urteile in Österreich

Unter welchen Voraussetzungen können im Ausland erlassene Strafurteile in Österreich gegen österreichische Unternehmen und deren Mitarbeiter vollstreckt werden? Womit hat beispielsweise eine juristische Person mit Sitz in Österreich bzw deren Entscheidungsträger zu rechnen, wenn gegen sie eine strafrechtliche Verurteilung im Ausland ergeht? Die entsprechenden österreichischen Vollstreckungsbestimmungen wurden jüngst novelliert.
Von Dr. Daniel Larcher , Christoph Trafoier LL.B. (WU)
29. Februar 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2012, S. 29
Die Fragen der Vollstreckbarkeit von im Ausland verhängten Geldstrafen in Österreich und der Auslieferung von Mitarbeitern österreichischer Unternehmen sind insbesondere vor dem Hintergrund neuer Antikorruptions-Gesetze wie beispielsweise dem UK Bribery Act[1] („UK-BA“) von Relevanz. So erging im November 2011 eine der ersten Verurteilungen zum UK-BA.[2] Obwohl es sich hierbei um einen auf das Vereinigte Königreich beschränkten Fall handelte, ist die Ankündigung des Serious Fraud Office („SFO...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden