Navigation
Seiteninhalt

Compliance & die Pflichten des Aufsichtsrats

Um den Aufbau von Compliance-Strukturen in einem Unternehmen hat sich in erster Linie der Vorstand zu kümmern. Eine gewisse Überwachungsverantwortung trifft aber auch den Aufsichtsrat. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Aufgaben und Pflichten des Aufsichtsrats für Compliance skizziert im Folgenden Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss.
Von Univ.-Prof. Dr. Susanne Kalss LL.M.
03. November 2010 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2010, S. 27
Überwachung ist primär Vorstandspflicht Primär ist nicht der Aufsichtsrat, sondern der Vorstand für die Compliance im Unternehmen verantwortlich. Dies folgt aus der allgemeinen Aufgabenteilung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat. Der Vorstand ist das Leitungsorgan der Aktiengesellschaft. Er hat gemäß § 70 Abs 1 AktG die Gesellschaft unter eigener Verantwortung im bestmöglichen Interesse des Unternehmens unter Berücksichtigung der Aktionärsarbeitnehmer, Gläubiger und öffentlichen Interessen zu ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden