Navigation
Seiteninhalt

Warum Compliance Werteorientierung braucht

Moderne Compliance verlässt sich nicht allein auf eine juristisch einwandfreie Struktur, sondern setzt verstärkt auch auf Werteorientierung: Legitimität geht eben über Legalität hinaus. Das haben Unternehmen, die sich seit langem mit Compliance auseinandersetzen und reife Compliance-Management-Systeme (CMS) ausgearbeitet haben, erkannt. Der vorliegende Beitrag legt dar, was eine werteorientierte Compliance ausmacht, wie sie in österreichischen Unternehmen gelebt wird und warum sich Unternehmen dafür entscheiden.
Von Mag. Nina Viola Rank MA
02. Dezember 2013 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2013, S. 22
Mit Compliance lässt sich gut werben; zumindest nach außen. So haben heute fast alle Unternehmen einen Code of Conduct oder formulieren mit mehr oder weniger treffenden Bildern auf ihrer Homepage diejenigen Werte, denen sie sich verpflichtet fühlen. Die Mitarbeiter stehen solchen Bekenntnissen oft skeptisch gegenüber. In vertraulich geführten qualitativen Interviews mit zahlreichen österreichischen und internationalen Unternehmen bezeichnet beispielsweise der Leiter der Internen Revision eine...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden