Navigation
Seiteninhalt

Waren wir erfolgreich? So wird Compliance gemessen

Der Österreichische Corporate Governance Kodex fordert regelmäßige Berichte über Risikomanagementinstrumente an den Aufsichtsrat. Ein entsprechendes Reporting, ob diese Instrumente tatsächlich greifen, ist nicht vorgesehen. Dabei lässt sich der Erfolg von Compliance-Maßnahmen mit den Methoden der Markt- und Meinungsforschung objektiv beziffern.
Von Joachim Rosenberger
01. März 2013 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2013, S. 18
Compliance-Management und Berichtspflicht In Österreich sind nach dem Unternehmensrechtsänderungsgesetz 2008 alle börsennotierten Unternehmen verpflichtet, öffentlich die Befolgung des Österreichischen Corporate Governance Kodex (ÖCGK) zu erklären, um in den Prime Market der Wiener Börse aufgenommen zu werden. In Regel 9 des Corporate Governance Kodex ist festgehalten, dass der Vorstand den Aufsichtsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend über alle relevanten Fragen der Geschäftsentwicklung, ei...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden