Navigation
Seiteninhalt

Kontrollen: Notwendigkeit und Begründung

Dass wirksame Compliance nicht nur in Schulungen bestehen kann, sondern auch Prüfungen umfassen muss, steht scheinbar im Widerspruch zum Vertrauensgrundsatz. Compliance Officer müssen daher im Unternehmen um Verständnis für ihre Prüfungsaufgaben werben. Dabei hilft ein Test aus der Verhaltenspsychologie.
Von Dipl.-Kfm. Thomas Schneider
03. Dezember 2019 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2019, S. 14
Vertrauen in Mitarbeiter und Geschäftspartner ist für erfolgreiche Unternehmen unabdingbar. Bei dem im beruflichen Umfeld eingesetzten Vertrauen handelt es sich nach dem deutschen Soziologen Georg Simmel um eine soziale Form des Vertrauens, die er als einen mittleren Zustand zwischen Wissen und Nichtwissen, also eine „Hypothese künftigen Verhaltens“, charakterisiert. Diese Hypothese muss sicher genug sein, um „praktisches Handeln darauf zu gründen.1 In fast allen Unternehmensleitbildern wird ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden