Navigation
Seiteninhalt

Fünf Schritte zur Compliance der Produktionsanlage

Die VW-Abgasaffäre zeigt mehr als deutlich die Bedeutung der Einhaltung verwaltungsrechtlicher Vorschriften für das Compliance-Management. Der folgende Artikel erläutert praxisnahe in fünf Schritten, wie für Produktionsanlagen am zweckmäßigsten das Compliance-Management verwaltungsrechtlicher Vorschriften organisiert werden kann.
Von Dr Thomas Gutwinski
07. Juni 2016 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2016, S. 10
Schritt 1: Welche Gesetze, Verordnungen und Bescheide gelten für die Produktionsanlage? Kann ein Unternehmen Gesetze und Verordnungen einhalten, bevor es systematisch bestimmt hat, welche Gesetze und Verordnungen für das Unternehmen überhaupt gelten? Die Antwort auf diese rhetorische Frage lautet: Als ersten Schritt zum Compliance-Management der Produktionsanlage hat das Unternehmen eine systematische Erhebung durchzuführen, welche Gesetze des Bundes und des Landes sowie welche Verordnungen d...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden