Navigation
Seiteninhalt

„Der virtuelle Heiligenschein ist sehr anstrengend“

Hiltrud D. Werner hat als Vorständin „Integrität und Recht“ der Volkswagen AG maßgeblich an der Bereinigung des Dieselskandals mitgewirkt. ­Compliance Praxis verriet sie, wie der kulturelle „Turnaround“ gelang, was aus der Ursachenanalyse des Skandals zu lernen ist und warum sie überzogene Ansprüche an Compliance-Kräfte für kontraproduktiv hält.
Von Mag. Klaus Putzer
30. Mai 2022 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2022, S. 16
Hiltrud Werner Hiltrud Dorothea Werner ist Aufsichtsratsvorsitzende der Mitteldeutschen Flughafen AG. Zwischen 1. Februar 2017 und 31. Januar 2022 verantwortete sie als Vorstandsmitglied der Volkswagen AG den Geschäftsbereich Integrität und Recht. Zuvor arbeitete Werner über 15 Jahre im BMW-Konzern in verschiedenen leitenden Funktionen der Internen Revision, bevor sie nach kurzen beruflichen Etappen bei MAN und dem Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen im Jahr 2016 bei Volkswagen die Leitung...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden