Navigation
Seiteninhalt

Polen: Neue Gesetze machen Compliance-Management von der Kür zur Pflicht

Die vom europäischen und polnischen Gesetzgeber verabschiedeten Gesetze sowie bereits angekündigte Gesetzesentwürfe schaffen neue Pflichten für polnische Gesellschaften und ihre Führungskräfte im Bereich Compliance. Dieser Beitrag gibt eine kurze Übersicht über die neuen Regelungen und über Maßnahmen, die das Haftungsrisiko der Unternehmen minimieren können.
Von Agnieszka Poteralska LL.M., Konrad Schampera
02. Dezember 2018 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2018, S. 40
Welche neuen Regelungen sind zu beachten? Neue Vorschriften werden sowohl infolge der Umsetzung von EU-Richtlinien als auch aus innerstaatlichen Initiativen in die polnische Rechtsordnung eingeführt. Von diesen Regelungen sind hauptsächlich KMU betroffen. Gesetz gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung Das Gesetz trat am 13. Juli 2018 in Kraft und gilt nicht nur im Finanzwesen, sondern betrifft auch alle Unternehmer, die Barzahlungen vornehmen oder entgegennehmen, die 10.000 Euro überstei...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden