Navigation
Seiteninhalt

40 Jahre Foreign Corrupt Practices Act (FCPA)

Kein Gesetz hat den internationalen Kampf gegen Korruption mehr beeinflusst, als der US-amerikanische Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) aus dem Jahr 1977. Der FCPA enthält international anwendbare Regeln zum Verbot der Bestechung ausländischer Amtsträger sowie Rechnungslegungsvorschriften für US-gelistete Unternehmen. Heuer im 40. Jahr seines Bestehens hat das US Department of Justice (DOJ) eine neue „Compliance Program Evaluation Guidance“ mit 119 Fragen veröffentlicht, die Unternehmen in FCPA-Verfahren beantworten können sollten.
Von Mag. Rudolf Schwab
01. September 2017 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2017, S. 42
Entstehung des FCPA Der FCPA wurde 1977 unter der Präsidentschaft von Jimmy Carter als Antwort auf fragwürdige Zahlungen großer US-Unternehmen an ausländische Amtsträger erlassen. Ermittlungen der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hatten zuvor ergeben, dass über 400 US-Firmen fragwürdige oder illegale Zahlungen in Höhe von insgesamt über 300 Mio USD an ausländische Amtsträger zum Zwecke der Erlangung bevorzugter Behandlung getätigt hatten. Mit dem FCPA, der für damali...

Premium

Better safe than sorry
Compliance Praxis Premium Mitgliedschaft -
die Grundausstattung für jeden Compliance Officer
  • Portal & Magazin: Exklusiver Vollzugang & das Magazin 4x im Jahr
  • Fachspezifisches Webinar: Kostenlose Teilnahme am Webinar
  • Netzwerk: Regelmäßige Netzwerktreffen zu topaktuellen Themen
  • Compliance Solutions Day: Bis zu 50% vergünstigte Teilnahme
JETZT PREMIUM MITGLIED WERDEN

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden