Navigation
Seiteninhalt

Nach Hinweis des Compliance Officers: Keine „Autoflotte Awards 2014“

Die vom deutschen Magazin „Autoflotte“ ausgelobten „Awards“ wurden 2014 nicht vergeben. Der Verlag Springer Automotive Media gab nachträglich bekannt, dass die Preisgala wegen Ungereimtheiten bei der Stimmenauszählung abgesagt worden sei.
Von Redaktion
02. April 2014

Springer Automotive Media hat die Übergabe des "Autoflotten Awards 2014", die für Freitag, den 14. März geplant war, abgesagt. Die Geschäftsführung hat nach eigenen Angaben einen Hinweis ihres Compliance Officers erhalten, wonach es bei der Stimmenauszählung für die Auszeichnung Ungereimtheiten gegeben habe.

Der Chefredakteur des Magazins hat den Verlag bereits am 18. März 2014 verlassen. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, haben sich Verlag und Chefredakteur „nach einer Überprüfung der vorliegenden Unterlagen und Daten zu einer Trennung im gegenseitigen Einvernehmen entschieden“. Der Verdacht einer fehlerhaften Auswertung bei der Ermittlung der Preisträger des Autoflotte Awards konnte offensichtlich nicht vollständig ausgeräumt werden.

Um sicherzustellen, dass bei künftigen Belobigungen und Preisverleihungen durch Leserumfragen oder sonstiger Marktforschung auf keiner Ebene der Informationserhebung Möglichkeiten der Beeinflussung bestehen, will Springer Automotive Media künftig ausschließlich unabhängige Dritte mit der objektiven Überprüfung der Datenerhebung, Datenauswertung und Dateninterpretation beauftragen.

www.autoflotte.de

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...