Navigation
Seiteninhalt

Ferrostaal bestellt neuen Leiter für Compliance-Ressort

Der Essener Industriedienstleister Ferrostaal beruft den Juristen und Betriebswirt Michael Bütter zum 1. November in die Geschäftsführung. Bütter wird für die Bereiche Recht, Compliance sowie Mergers & Acquisitions zuständig sein.
Von Redaktion
24. September 2013

Zuvor war Dr. Michael Bütter langjähriges Mitglied des Executive Boards, Generalbevollmächtigter und General Counsel des größten deutschen Immobilienkonzerns Deutsche Annington Immobilien. Bei der Deutschen Annington führte der 43-Jährige eine Vielzahl von Großprojekten in den Bereichen M&A, Finanzen, Business Development, Personal, Recht und Compliance. Neben der Durchführung von Akquisitionen und Finanzierungen war er zuletzt einer der Entscheidungsträger und Projektleiter beim Börsengang der Deutschen Annington im Juli 2013.

Zuvor war Bütter als Partner bei der internationalen Anwaltskanzlei Lovells LLP tätig. Dort leitete er den Bereich Private Equity/Real Estate und betreute zahlreiche nationale und internationale Investoren, Fonds, Banken und Großunternehmen.

„Mit seiner hervorragenden Expertise und langjährigen Erfahrung ist Dr. Bütter eine Bereicherung für Ferrostaal. Wir freuen uns sehr, dass er in der Ferrostaal-Gruppe die Leitung der wichtigen Bereiche Recht, Compliance und M&A übernimmt“, erklärt Dr. John Benjamin Schroeder, Vertreter des Eigentümers MPC Industries und Geschäftsführer der Ferrostaal GmbH. „Dr. Bütter ergänzt das bestehende Führungsteam fachlich und als Persönlichkeit hervorragend und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“.

Mit der Berufung von Michael Bütter werden die Geschäftsführungsressorts teilweise neu aufgeteilt. Dr. Schroeder wird sich verstärkt um die strategische Weiterentwicklung der Ferrostaal-Gruppe kümmern. Weiterhin sind ihm der Bereich Corporate Communications und die Business Units Ferrostaal Equipment Solutions, Ferrostaal Piping Supply und Intergrafica Print & Pack zugeordnet.

Über Ferrostaal

Ferrostaal ist ein weltweit tätiger, technologie-, hersteller- und lieferantenunabhängiger Industriedienstleister. Als Projektentwickler ist das Unternehmen in den Bereichen Petrochemie, Windkraft und Öl & Gas tätig. Als Service- und Vertriebspartner für internationale Hersteller handelt die Gesellschaft mit Maschinen und Ausrüstung für Recycling, Verpackung, Schienenverkehr, Labortechnik und Druck sowie mit Rohren und Rohrzubehör. Im Bereich Automotive entwickelt Ferrostaal maßgeschneiderte Prozesse und betreibt komplette Modulmontagen für international tätige Automobilhersteller und -zulieferer. Rund 4.400 Mitarbeiter verbinden für die Kunden jahrzehntelange Industrieexpertise mit Finanzierungskompetenz. Ferrostaal ist in rund 40 Ländern mit eigenen Gesellschaften vertreten.

(Quelle: Ferrostaal GmbH)

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...