Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 7. 3.

Von Redaktion
08. März 2017

VW-Abgasaffäre

Die Anzahl der Beschuldigten im VW-Dieselskandal könnte noch steigen. Die US-Behörden hätten den Konzern laut eigenen Angaben gebeten, von personellen Konsequenzen gegen „einige weitere Personen“ abzusehen, weil die Ermittlungen gegen sie noch andauerten. (ORF Online)

Geldwäsche

Die in Paris ansässige FATF bleibt besorgt über Terror-Finanzierung durch den Iran und die Gefahren für die Integrität des internationalen Finanzsystems, so der Freitag.

Kapitalmarktrecht

Die WKStA wirft der Grazer Rabattfirma Lyoness vor, die Prospektpflicht verletzt zu haben und beantragte daher die Verhängung einer Verbandsgeldbuße gegen das Unternehmen, so die APA. (via derStandard.at)

Public Law

Hat sich der Fahrtenvermittler Uber auch in Deutschland mit einem geheimen Programm Kontrolleure vom Hals gehalten? Mitarbeiter der Stadt München hatten bei Testfahrten „Unregelmäßigkeiten“ festgestellt, berichtet die F.A.Z.

Antikorruption

In Bukarest haben laut NZZ erneut Tausende von Menschen gegen die Regierung demonstriert. Sie warfen auch dem Verfassungsgericht vor, den Kampf gegen Korruption behindern zu wollen.

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...