Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 3.7.

Von Redaktion
08. Juli 2019

Antikorruption

Rund 50 Hausdurchsuchgen, 16 Personen sowie neun Unternehmen, die von der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) verfolgt werden: Die Causa Immobiliendeals von Michael Tojner rund um Wohnbaugenossenschaften im Burgenland habe sich ziemlich ausgewachsen, so Der Standard, der über neueste Entwicklungen in dem Fall informiert.

Im Kampf gegen Korruption im Sport wird auf internationaler Ebene eine neue Arbeitsgruppe die Kooperation zwischen Sportverbänden und juristischen Behörden verstärken. Dies meldet Focus Online.

Corporate Governance

Vor zehn Jahren waren juristische Fachleute in vielen Vorständen von DAX-Konzernen gefragt. Heute bündeln selbst einige große Konzerne Rechtsfragen mit anderen Ressorts, so die F.A.Z.

Geldwäschebekämpfung

In den Niederlanden sind ab sofort Barzahlungen von mehr als 3000 Euro verboten. Damit soll der Geldwäscherei ein Riegel vorgeschoben werden, so Die Presse (Premium-Inhalt).

Umweltrecht

Glyphosat vernichtet Unkraut und erhitzt Gemüter: Umweltschützer wollen das Herbizid verbieten, eine Studie von Boku und Ages sagt, das wäre EU-rechtswidrig. (derStandard.at)

Im Windschatten des VW-Dieselskandals kommen Schadenersatzklagen auch gegen Daimler in Gang. Trotz verordneter Fahrzeugrückrufe bestreite Mercedes jegliches Fehlverhalten, heißt es in Der Standard.

Produkthaftung

Der Flugzeugbauer Boeing kommt nicht zur Ruhe: Laut dem Bericht einer US-Nachrichtenagentur hat der Konzern bei der Entwicklung des Problem-Jets 737 Max massiv ausgelagert, um Kosten zu sparen. (Spiegel Online)

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...