Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 27. 5.

Von Redaktion
30. Mai 2016

Antikorruption

Singapur will jetzt „aufräumen“, schreibt die F.A.Z. Banken, die gemeinsam mit ihren Klienten durch Schwarzgeld und Korruption reich geworden sind, soll das nun teuer zu stehen kommen.

Nach nur zwei Wochen stecke die brasilianische Übergangsregierung bereits mitten im Korruptionsskandal um Petrobras, so das WirtschaftsBlatt.

Geldwäsche

Ein Zwischenbericht der bei der OECD angesiedelten Anti-Geldwäsche-Einheit FATF ortet laut Der Standard große Defizite bei der Geldwäschebekämpfung in Österreich.

Kapitalmarktrecht

Die neuen Finanzmarktrichtlinie Mifid II der Europäischen Union könnte der Wiener Börse schaden, meint ein Kommentator im „Standard“. Der Grund: Ab 2018 muss für Aktienanalysen bezahlt werden.

Steuerrecht

Ermittler der französischen Finanzfahndung haben wegen des Verdachts auf Steuerbetrug Büros des US-Konzerns McDonald's in Paris durchsucht. (derStandard.at)

Datenschutz

Das EU-Parlament hat die Kommission in einer (nicht verbindlichen) Resolution aufgefordert, das EU-US-Privacy-Shield zu überarbeiten, wie u.a. derStandard.at meldet.

Produkthaftung

Das japanische Verkehrsministerium ruft Millionen Autos wegen Airbag-Problemen zurück, so ORF Online. Betroffen seien sieben Millionen Wagen mit Airbags des Herstellers Takata.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...