Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 26. 11.

Von Redaktion
26. November 2018

Compliance Management

Ein Vergewaltigungsvorfall bei der UBS in London habe die Bank in Zugzwang gebracht, berichtet finews.ch. UBS hat nun eine hochrangige HR-Managerin von J.P. Morgan abgeworben, die u.a. für „Compliance in Bezug auf Angestellte“ zuständig sein werde.

Managerhaftung

Ihm wird zur Last gelegt, Firmengelder veruntreut zu haben: Der frühere Nissan-Topmanager Carlos Ghosn sitzt deswegen in Japan in Haft – und bestreitet offenbar alle Vorwürfe, so tagesschau.de.

Antikorruption

Goldman Sachs steckt tief im Korruptionssumpf um den malaysischen Staatsfond 1MDB. Laut F.A.Z. steht ein Deutscher im Mittelpunkt der Affäre und sie fragt nach der Rolle des Ex-Chefs Lloyd Blankfein.

VW-Abgasaffäre

Ab sofort können sich VW-Geschädigte beim deutschen Justizministerium zur VW-Sammelklage anmelden, informiert Peter Kolba vom Verbraucherschutzverein (VSV). (derStandard.at)

Arbeitsrecht

Nach einer Abstimmung sind die Sozialversicherungen in der Schweiz nun ermächtigt, Detektive anzuheuern, um Empfänger von Leistungen heimlich zu überwachen. (derStandard.at)

Fraud

Laut Süddeutscher Zeitung ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln gegen mehrere Mitarbeiter einer Bank aus Deutschland wegen einer neuen Steuerbetrugsmasche mit ADRs (American Depositary Receipts).

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...