Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 21.5.

Von Redaktion
22. Mai 2019

Antikorruption

Ein von Spiegel und Süddeutscher Zeitung publiziertes Video, das die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus im Jahr 2017 im Gespräch mit einer vorgeblichen russischen Oligarchen-Nichte in einer Villa auf Ibiza zeigt, hat das Ende der türkis-blauen Regierung in Wien eingeläutet. Über diese sogenannte „Ibiza-Affäre“ wird weltweit berichtet. Neben den weitreichenden politischen Implikationen werden auch andere Aspekte beleuchtet:

  • Wie die Süddeutsche Zeitung schreibt, könnten sich die Hauptprotagonisten des Videos mit ihren Aussagen strafbar gemacht haben.

  • Die NZZ referiert Theorien zur Urheberschaft des Videos.

  • ORF.at berichtet, wie das Video datenforensisch auf Echtheit überprüft wurde.

  • Die Presse (Premium-Inhalt) und Der Standard beschäftigen sich mit den (ausbleibenden) Konsequenzen auf Managerposten in staatsnahen Betrieben.

  • In der „Welt“ wird ein deutscher Datenschützer zitiert, der die Veröffentlichung des Videomaterials als „kriminelles Unrecht“ bezeichnet.

  • Und in der F.A.Z. meldet sich Hans-Peter Haselsteiner zu im Video getroffenen, öffentliche Vergaben betreffenden Aussagen zu Wort.

Sanktionen & Embargos

Laut NZZ gefährden die US-Sanktionen den Siegeszug der Huawei-Smartphones.

Die Angst vor Hindernissen im Geschäft mit Huawei belastet laut DiePresse.com auch die Aktien von Chip-Lieferanten wie ams, Infineon und STMicroelectronics.

Geldwäschebekämpfung

Einem Bericht der New York Times zufolge wollten Mitarbeiter der Deutschen Bank 2016 und 2017 verdächtige Transaktionen bei Firmen von Donald Trump und seinem Schwiegersohn Jared Kushner bei der Finanzaufsicht melden. Führungskräfte der Bank hätten das abgelehnt.

Autoren

782_632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...