Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 19.3.

Von Redaktion
20. März 2018

Compliance Management

Bei detailreichen und länderspezifischen Vorschriften den Überblick zu bewahren, stellt Rechtsabteilungen in Finanzinstituten vor große Herausforderungen. Immer öfter würden deshalb Computerprogramme eingesetzt, die kaum eine Regel übersehen, so die Luzerner Zeitung.

Kartellrecht

Kläger haben gegenüber der US-Justiz jetzt erstmals konkret beziffert, wie hoch sie ihre Einbußen durch die Kartellabsprachen deutscher Autobauer schätzen. (Spiegel Online)

Antikorruption

Im April startet ein zweitägiger Prozess gegen einen Ex-Mitarbeiter des Tourismusverbands Ischgl, der Geld für Auftragsvergaben verlangte. Dies berichtet die Tiroler Tageszeitung.

Ein ehemaliger führender Siemens-Mitarbeiter hat in den USA laut Luzerner Zeitung ein Geständnis zu einem Korruptionsskandal in Argentinien Ende der 90er Jahre abgelegt.

Corporate Governance

Der ehemalige Chef des Chipkonzerns Qualcomm muss laut ORF.at den Verwaltungsrat verlassen, weil er ein Übernahmeangebot für die Firma auf die Beine stellen will.

Der Ex-Chef der Deutschen Bahn soll 2017 rund 2,3 Millionen Euro erhalten haben, obwohl er nach einem Streit sein Amt bereits Ende Jänner 2017 aufgegeben hatte. (ORF Online)

Seit Dezember leitet Friedrich Merz den Aufsichtsrat des Flughafens Köln-Bonn. Nach SPIEGEL-Informationen gerät der CDU-Politiker zunehmend unter Druck – Kritiker halten den Umgang mit einer Konzern-Affäre für zögerlich.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...