Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 17. 9.

Von Redaktion
18. September 2018

Compliance Management

Im Gespräch mit der Automobilwoche (Premium-Inhalt) hat die VW-Konzernvorständin für Integrität und Recht, Hiltrud Werner, die Aufstockung von Budgets und Planstellen für Compliance beziffert.

Amazon hat laut einem Bericht des Wall Street Journal (Premium-Inhalt) eine interne Untersuchung gegen eigene Mitarbeiter eingeleitet. Diese sollen über Vermittler Userdaten an Online-Händler verkauft haben.

Datenschutz

Laut Computerwelt konnten 70 Prozent der vom Cloud-Provider Talend befragten Organisationen Datenzugriffs- und Datenportierungsanfragen nicht innerhalb der DSGVO-Frist von einem Monat bearbeiten.

Geldwäschebekämpfung

Lange hat Dänemarks größte Bank, die Danske Bank, trotz Warnungen ihre Geldwäsche-Probleme ignoriert. Nun ist sie im Visier mehrerer US-Behörden, so das Handelsblatt.

Die Schweizer Finanzaufsicht Finma hat die Credit Suisse wegen Verstößen gegen Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche gerügt und stellt ihr nun einen Aufpasser zur Seite. (Reuters via DiePresse.com)

Wirtschaftsrecht

Nach dem Brückeneinsturz von Genua forciert die italienische Regierung staatliche Betriebe und will die 2011 liberalisierten Ladenöffnungszeiten wieder einschränken, so Der Standard.

Sanktionen & Embargos

Zölle, Sanktionen, Abschottung: Länder bekämpfen sich vermehrt mit ökonomischen Mitteln, heißt es in der F.A.Z. Diese Strategie sei nicht neu – aber sie werde immer effektiver.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...