Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 15.05

Die Compliance-Nachrichten des Tages im World Wide Web.
Von Redaktion
16. Mai 2012

Compliance Officer

Compliance-Beauftragte dürfen nicht alles: Das Handelsblatt hat untersucht, wann Compliance-Mitarbeiter für Fehler haften bzw. wann ihnen der Jobverlust droht.

Im Management-Blog der Wirtschaftswoche wird erörtert, wo in Deutschland die „besten Compliance-Anwälte“ zu finden sind.

Antikorruption

Die Regierung beschließt heute im Ministerrat das lange diskutierte Transparenzpaket. Somit können nun die gesamten neuen Regelungen zu Parteienförderung, Parteispenden, Lobbying, Korruptionsstrafrecht und Unvereinbarkeit für Abgeordnete im Sommer in Kraft treten. (z.B. kurier.at)

Fraud

Ein früherer Mitarbeiter der Bank Burgenland wurde in Eisenstadt zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt, weil er über mehrere Jahre hinweg Kundengelder abgezweigt haben soll. Der Bank Burgenland wurden knapp 516.000 Euro zugesprochen. (derstandard.at)

Kapitalmarktrecht

Die FMA führt Ermittlungen gegen (einstige) Vorstandsmitglieder der börsennotierten IT-Dienstleistungsgesellschaft S & T durch, meldet Der Standard. Schlimmstenfalls drohe dem oder den Verantwortlichen gemäß Börsengesetz eine kleine Geldstrafe.

Risikomanagement

Bei JPMorgan rollen nach einem milliardenschweren Spekulationsverlust jetzt die Köpfe, wie aus Medienberichten (z.B. Wiener Zeitung) hervorgeht. Die verantwortliche Bankmanagerin Ina Drew muss gehen, weitere Mitarbeiter könnten folgen. Der Ruf nach härterer Bankenregulierung wird lauter.

Steuerrecht

Die österreichische Justiz spielt im Fall des Österreichers Wolfgang U. beim Kauf einer Steuer-CD durch Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2010 eine wichtigere Rolle als bisher gedacht, berichtet Der Standard.

Corporate Governance

Bitter: Der über einen falschen Akademikertitel gestolperte ehemalige Konzernchef von Yahoo, Scott Thompson, bekommt keine Abfindung. (orf.at)

Datenschutz

Das soziale Netzwerk Facebook hat eine Vorlage für eine neue Datenschutzrichtlinie ins Netz und zur Diskussion gestellt, berichtet abendblatt.de. Informationen sollen länger als bisher gespeichert werden.

Geldwäsche

Rekord: In der Schweiz sind 2011 viel mehr Fälle von mutmaßlicher Geldwäscherei den Strafbehörden gemeldet worden als die letzten Jahre. (oe1.orf.at)

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...