Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 13. 9.

Von Redaktion
18. September 2017

Kartellrecht

Nach einem Kartellverdacht in Deutschland ist am Dienstag in den Geschäftsräumen der voestalpine in Linz eine Hausdurchsuchung durchgeführt worden, so der Konzern. Grund dafür sei der Verdacht auf illegale Preisabsprachen im Bereich Grobblech. (ORF Online)

Booking.com könnte zu einem globalen Monopol aufsteigen. Jetzt ist in der Schweiz ein Verfahren gegen das Reiseportal wegen Preismissbrauchs eingeleitet worden, berichtet Spiegel Online.

Produkthaftung

Das Beispiel Dieselgate zeigt dem „Standard“ zufolge einmal mehr, wie schwer es in Österreich ist, ein Massenverfahren durchzuführen.

Datenschutz

1,2 Millionen Euro soll der Internetkonzern Facebook an die spanische Datenschutzbehörde zahlen, so Zeit Online. Das Netzwerk habe ohne Zustimmung seiner Nutzer persönliche Daten gesammelt.

Wer im Internet surft, hinterlässt Spuren – oft ohne es zu merken. Doch Nutzer können und sollten sich zumindest teilweise vor dem Ausspionieren schützen, rät die Stiftung Warentest laut Deutschlandfunk.

Kapitalmarktrecht

JP Morgan-Chef Jamie Dimon hält den aktuellen Bitcoin-Höhenflug für „schlimmer als die Tulpenzwiebelblase“, so Die Presse. Die Kryptowährung könne nicht funktionieren.

Steuerrecht

Durch das Verschieben von Gewinnen zahlen Technologiekonzerne wie Google und Apple in der EU bislang sehr niedrige Steuern. Das wollen die Finanzminister der größten Euroländer ändern, indem sie statt Gewinnen künftig Umsätze besteuern, so Spiegel Online.

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...