Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 13. 12.

Von Redaktion
14. Dezember 2018

Kapitalmarktrecht

Die EU-Missbrauchsverordnung mit ihren Anforderungen an die Kapitalmarkt-Compliance hat bei börsennotierten Unternehmen zu mehr Rechtsunsicherheit und bürokratischem Mehraufwand geführt, konstatiert eine aktuelle Studie laut LTO.de.

Kartellrecht

Die US-amerikanische Juristin Lina Khan habe mit ihrer Studie „Das Antitrust-Paradox von Amazon“ die Monopolexperten des Landes wachgerüttelt, schreibt die Basler Zeitung. Nach Ansicht der 29-Jährigen werde das Kartellrecht in den USA zu einseitig ausgelegt.

Managerhaftung

Was die Freilassung der Huawei-Managerin Meng Wanzhou aus kanadischer Haft für den Handelskrieg zwischen den USA und China bedeutet, arbeitet Der Standard auf.

Corporate Governance

Der Niederländer Bram Schot tritt dauerhaft in die Fußstapfen des in der Dieselaffäre ausgeschiedenen Audi-Chefs Rupert Stadler. Der Aufsichtsrat der VW-Tochter berief den 57-Jährigen am Mittwoch ab dem 1. Januar 2019 zum Vorstandsvorsitzenden. (APA via derStandard.at)

Cyber Crime

Hinter einem Cyberangriff auf die Hotelkette Marriott, bei der Daten von rund 500 Millionen Gästen gestohlen wurden, sehen die USA offenbar Hacker im Auftrag Chinas. (ORF.at)

VW-Abgasaffäre

In der Dieselaffäre klagt der Rechtsdienstleister MyRight nach SPIEGEL-Informationen für weitere Autobesitzer auf rund 500 Millionen Euro Schadensersatz.

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...