Navigation
Seiteninhalt

Compliance Praxis Presseschau, 1.3.

Von Redaktion
04. März 2019

Verbandshaftung

Die Schweizerische Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen mehrere Banken wegen Korruption und Geldwäscherei. Wie swissinfo.ch berichtet, wenden die Staatsanwälte verstärkt Artikel 102 des Strafgesetzbuches an, der die Verurteilung juristischer Personen erlaubt.

Managerhaftung

Der ehemalige Vorstand der Meinl-Bank Peter Weinzierl wurde in Causa MEL laut Kurier erstmals persönlich zur Haftung verurteilt. Das Urteil nicht rechtskräftig.

Arbeitsrecht

Dank Künstlicher Intelligenz lassen sich Mitarbeiter in den USA bereits rundum überwachen, von der Analyse der Stimmlage in Meetings bis zur Tracking von Mails und Tastaturanschlägen, so das Handelsblatt. In Deutschland seien solche Maßnahmen rechtlich umstritten.

Datenschutz

Die US-Verbraucherschutzbehörde FTC hat eine Geldbuße von 5,7 Millionen Dollar (fünf Mio. Euro) gegen die von TikTok übernommene Musikvideo-App Musical.ly verhängt. Der Dienst hatte unerlaubt Daten von Kindern gesammelt und gespeichert. (ORF.at)

Antikorruption

Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu wird wegen Korruption angeklagt. Generalstaatsanwalt Avichai Mandelblit hat dem Regierungschef eine entsprechende Mitteilung gemacht, berichtet die NZZ unter Berufung auf israelische Medien.

Whistleblowing

Die EU-Staaten haben sich weitgehend auf Bedingungen geeinigt, unter denen Whistleblower künftig aktiv werden dürfen. Das Europaparlament möchte allerdings einen Schritt weitergehen, so Deutschlandfunk Kultur.

Kapitalmarktrecht

Das Düsseldorfer Unternehmen Trivago konnte eine Investoren-Sammelklage in den USA abwehren. Die hatten sich wegen erlittener Verluste von Trivago geprellt gefühlt. (Handelsblatt)

Autoren

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...