Navigation
Seiteninhalt

Wirtschaftliches Eigentum aus sanktionsrechtlicher Perspektive

Die zunehmende Dichte der sanktionsrechtlichen Regelungen betrifft auch verstärkt ­österreichische Unternehmen. Was bedeutet es beispielsweise, wenn sich ein Unternehmen im wirtschaftlichen Eigentum einer sanktionierten Person befindet? Dies wird nachfolgend anhand eines Beispiels erläutert.
Von Mag. Daniela Sojková , Mag. Diana Sternbach , Mag. Martin Eckel LL.M.
01. Dezember 2022 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2022, S. 15
Mit der Position des Gesellschafters einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung sind mitunter das Stimmrecht in der Generalversammlung und das Recht auf Gewinnausschüttung verbunden. Gleichzeitig sind Gesellschafter in der Regel auch die wirtschaftlichen Eigentümer („Ultimate Beneficial Owner“ oder „UBO“) der Gesellschaften und als solche an das Wirtschaftliche Eigentümer Register („WiEReg“) zu melden. Wenn nun ein Gesellschafter sanktioniert ist, stellt sich die Frage, wie bzw ob dies die P...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden