Navigation
Seiteninhalt

Die Kronzeugenregelung in Österreich

Sie hat in den vergangenen Monaten viel mediale Aufmerksamkeit erhalten: die landläufig so bezeichnete „Kronzeugenregelung“. Im Detail ist dieses noch recht neue Instrument der österreichischen Strafrechtspflege jedoch weitgehend unbekannt. Eine Einführung.
Von Mag. Martin Kreutner MSc
01. Dezember 2022 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2022, S. 12
Schon die Bezeichnung „Kronzeugenregelung“ ist juristisch ungenau, denn finden kann man diese Regelung in der Strafprozessordnung (StPO) zur „Diversion“ unter dem Untertitel „Rücktritt von der Verfolgung wegen Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft“ (§§ 209a, 209b StPO). In diesem Artikel bleiben wir bei der lesefreundlichen Form „Kronzeugen(regelung)“ und konzentrieren uns auf das „klassische“ Strafgesetz (StGB) unter Aussparung inhaltsähnlicher Regelungen im Kartell- und Wettbewerbsrecht...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden