Navigation
Seiteninhalt

Der nationale Umsetzungsentwurf des HSchG aus Sicht der Wirtschaft

Zum österreichischen Ministerialentwurf für das HinweisgeberInnenschutzgesetz (HSchG) wurden bis zum Ende der Begutachtungsfrist 62 Stellung­nahmen eingereicht. Der folgende Beitrag beleuchtet den Entwurf unter Berücksichtigung ausgewählter Stimmen aus der Wirtschaft sowie von NGOs. 
Von Svetlana Gandjova , Ilse Herndl LL.B. (WU), Mag. Shahanaz Müller BA
31. August 2022 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2022
Am 3. Juni 2022 wurde mit Verspätung ein nationaler Umsetzungsentwurf der EU-Whistleblower-Richtline (2019/1937/EU), das HSchG, veröffentlicht und das Begutachtungsverfahren eröffnet. Insgesamt wurden im Rahmen des Begutachtungsverfahrens 62 Stellungnahmen eingebracht, ua von der Arbeiterkammer (AK), dem österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB), der Industriellenvereinigung (IV), der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), dem Dachverband der Sozialversicherungen (DSV), dem Institut für Interne R...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden