Navigation
Seiteninhalt

ESG & Compliance – Wie ein Trend zum Kernthema wird

Der Einfluss von ökologischen und sozialen Themen auf Compliance nimmt zu. Dafür sorgen nicht zuletzt neue gesetzliche Vorgaben. Der Beitrag skizziert die regulatorische Landschaft mit besonderem Fokus auf die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) sowie die EU-Taxonomie-Verordnung und geht auf die Frage ein, was ESG-Kriterien für Compliance bedeuten. 
Von Christian Brockhausen MBA, Eva Müller LL.M.
02. März 2022 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2022, S. 14
Bedeutung von ESG Das Kürzel ESG für „Environment, Social, Governance“ umfasst mit Umwelt, sozialen Themen und Unternehmensführung drei zentrale Themengebiete unserer Zeit. Die Unternehmensverantwortung für Mensch und Umwelt ist in Politik, Wissenschaft und der breiten Gesellschaft unbestritten. Durch die Vertragsparteienkonferenz, die 1992 das erste Mal stattfand, um über Klimawandel und dessen Einfluss zu diskutieren, wurde der Fokus der Welt auf soziale und Umweltthemen geschärft. Obwohl i...

Jetzt weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis:

  • Exklusiver Vollzugang zum Online-Portal: Zugriff auf alle Inhalte des top-aktuellen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Vernetzung: Interaktion mit Top-Expert:innen und erfahrenen Praktiker:innen inkl. vergünstigtem Eintritt zum Compliance Solution Day
Alle Informationen zur Premium-Mitgliedschaft und zum Gratis-Test

Jetzt registrieren und 30 Tage gratis testen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden