Navigation
Seiteninhalt

Neues zur Vorstandsvergütung und zur Zusammensetzung des Aufsichtsrats

Seit 1. Juli 2012 gelten für Aktiengesellschaften neue Regeln für die Vergütung von Vorständen und die Zusammensetzung des Aufsichtsrats. Der folgende Beitrag zeigt, was Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder nunmehr zu beachten haben.
Von MMag. Dr. Christopher Schrank , Mag. Thomas Meier
01. Dezember 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2012, S. 34
Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, wurden im Rahmen des 2. Stabilitätsgesetzes 2012 1 auch Änderungen im Aktiengesetz (AktG) beschlossen. So gelten für Vorstandsbezüge nunmehr zusätzliche Angemessenheitskriterien sowie eine Pflicht zur Veröffentlichung jedes einzelnen Vorstandsgehalts. Vorstände dürfen grundsätzlich nur mehr nach Ablauf einer Cooling-Off-Phase in den Aufsichtsrat wechseln. Bei der Bestellung des Aufsichtsrats sind fortan Aspekte der Diversität und Internationalität ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden