Navigation
Seiteninhalt

Influencer & Social Media – Best Practices

Social Media Marketing und insbesondere der Einsatz von Influencern haben die Werbebranche buchstäblich auf den Kopf gestellt. Die dabei zu beachtenden rechtlichen Vorgaben und Konsequenzen sind oft unbekannt. Zu vermeiden gilt es Strafen, Abmahnungen und für Unternehmen auch das Risiko eines Imageverlusts, ganz nach dem Motto – „Never ever risk a shitstorm!“. Social Media Marketing-Compliance sollte daher schon in der ersten Phase der Marketingstrategie berücksichtigt werden. 
Von Dr. Martin Prohaska-Marchried , Mag. Jürgen Pölzl MBA
04. März 2019 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2019, S. 26
Influencer-Marketing ist zum zentralen Bestandteil von Marketing-Strategien geworden und aus den sozialen Netzwerken nicht mehr wegzudenken. Durch den Einsatz von Influencern haben Unternehmen die Möglichkeit, mit der Reichweitenstärke von Social Media zielgenau ihre Kunden über Produktneuheiten zu informieren und den eigenen ROI zu steigern. Die Distanz zu Konsumenten wird überbrückt, da Influencer als Privatpersonen (unabhängig davon, ob sie sich als „Blogger“, „Youtuber“, oder „Instagramme...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden