Navigation
Seiteninhalt

Deutsches Verbandssanktionengesetz: Straf­milderung durch Compliance und Kooperation

Das beinahe verworfene Verbandssanktionengesetz kommt in Deutschland nun doch. Es macht Compliance-Management in Unternehmen quasi zur Pflicht und incentiviert die ­Mitwirkung an der Aufklärung von Straftaten – allerdings unter derart strengen Auflagen, dass der Erfolg abzuwarten bleibt.
Von Mag. Martin Eckel LL.M., Mag. Julia Lörincz
01. Dezember 2020 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2020, S. 36
Nach monatelanger Diskussion und einigen kritischen Stellungnahmen hat die deutsche Bundesregierung im Juni 2020 einen Gesetzesentwurf zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft beschlossen, dessen Kern das „Gesetz zur Sanktionierung von verbandsbezogenen Straftaten“ (Verbandssanktionengesetz – VerSanG) bildet.1 Der Entwurf sieht vor, dass Unternehmen künftig im Falle von unternehmensbezogenen Gesetzesverstößen mit gravierenden Geldbußen rechnen müssen. Auffällig ist vor allem auch, welche...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden