Navigation
Seiteninhalt

Compliance-Schulung zu Geschenken

Präsenzschulungen bilden einen wichtigen Bestandteil jedes Compliance-Management-Systems. Dabei geht es nicht nur darum, Richtlinien und Bestimmungen vorzutragen, sondern eigene Impulse zu setzen. Das scheinbar einfache Thema „Geschenke“ bietet dafür interessante Ansatzpunkte, wenn es nicht im engen Rahmen von Compliance-Richtlinien abgehandelt, sondern in einen weiteren soziologischen Kontext gesetzt wird.
Von Dipl.-Kfm. Thomas Schneider
02. Dezember 2018 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2018, S. 20
Geschenke von Mitarbeitern, noch mehr aber an Mitarbeiter, sind für die Compliance ein rotes Tuch. In keiner Richtlinie fehlen Hinweise auf die Zurückhaltung bei der Entgegennahme. Teilweise grotesk niedrige Schwellwerte lassen die Annahme von Geschenken faktisch kaum mehr zu, fordern die Information des Vorgesetzten und/oder der Compliance-Abteilung, häufig die Abweisung bzw Zurücksendung der Geschenke an den Schenkenden. Die Mitarbeiter nicken ergeben, machen ihr Kreuzchen an der richtigen ...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden