Navigation
Seiteninhalt

10 Jahre Risikomanagement in der KAGes

Unerwünschte Ereignisse in Krankenanstalten wie Behandlungsfehler werfen häufig die Frage auf, wie das hätte verhindert werden können. Kann systematisches Risikomanagement eine Antwort darauf geben?
Von Dr. Peter Schweppe
04. Dezember 2017 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2017, S. 20
1.  Systematischer Ansatz Nach erfolgreichen Risikomanagement-Aktivitäten, insbesondere im geburtshilflichen und gynäkologischen Bereich (Zeitraum 1999-2002) und verschiedenen Einzelaktivitäten (quantitative und qualitative Schadensauswertungen) hat sich im Jahr 2004 mit der Herausgabe der ONR 49000 durch das Österreichische Normungsinstitut die Möglichkeit geboten, auch im Gesundheitswesen Risikomanagement systematisch zu implementieren. Die Implementierung des Risikomanagement-Systems in de...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden