Navigation
Seiteninhalt

„Nicht jedes Essen ist ein Kriminalfall“

Interview. Über kein Unternehmen in Österreich wird mehr berichtet als über die ÖBB – seit Christian Kern den Konzern steuert, vermehrt auch Positives. Nach den Affären der Vergangenheit hat Kern die Korruptionsbekämpfung in dem Staatsunternehmen neu etabliert. Im Interview erklärt der erfolgreiche Manager unter anderem sein Verständnis von Compliance, die jedenfalls keine „Bürokratieübung“ sein dürfe.
Von Mag. Klaus Putzer
03. Juni 2014 / Erschienen in Compliance Praxis 2/2014, S. 10
Im Interview Christian Kern Mag. Christian Kern, Jahrgang 1966, ist seit 2010 Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG. Anfang des Jahres hat Verkehrsministerin Doris Bures seinen Vertrag vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Kern gilt als einer der erfolgreichsten österreichischen Manager. Unter seiner Führung verbesserte sich das Image der ÖBB deutlich. Die Anzahl der Führungskräfte wurde fast halbiert, die Ergebnisse verbessert. Nicht zuletzt wurde unter Kerns Ägide auch eine neue Compliance...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden