Navigation
Seiteninhalt

„Interessen vertreten heißt verantwortlich handeln“

Interview. Wolfang Anzengruber steht an der Spitze des führenden Stromunternehmens in Österreich, der VERBUND AG. Weshalb der Wasserkraft-Konzern eine eigene Public Affairs-Abteilung hat, erläutert er im Gespräch mit Compliance Praxis ebenso, wie die Wachstums-Strategien des Konzerns. Von der Politik erwartet sich Anzengruber klügere Fördermaßnahmen und eine Neuausrichtung des Emissionshandels, damit die Energiezukunft erneuerbar, sicher und leistbar wird.
Von Mag. Klaus Putzer
30. August 2012 / Erschienen in Compliance Praxis 3/2012, S. 8
Im Interview Wolfgang Anzengrube Wolfgang Anzengruber sammelte bereits vor seiner Berufung an die Spitze der VERBUND AG im Jahr 2009 Erfahrung in der Energiebranche. Seine Karriere startete der Oberösterreicher nach einem Maschinenbau- und BWL-Studium in der Simmering-Graz-Pauker-Gruppe. 1990 wechselte er zu ABB, wo er zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung von ABB Österreich war. 1999 wurde der heute 55-Jährige in den Vorstand der Salzburger Stadtwerke berufen, ab 2000 war er Vertriebsvorstan...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 399,- EUR (EU-Ausland 409,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden