Navigation
Seiteninhalt

„Man liebt den Verrat, aber nicht den Verräter“

Interview. Er hat sich vor allem als Kleinanlegerschützer einen Namen gemacht und daneben mehrere Aufsichtsratsmandate inne. Mit Wilhelm Rasinger sprachen wir darüber, was die Volkswagenaffäre mit der Schule zu tun hat, wie Geld und Unabhängigkeit zusammenpassen und über „weiße Elefanten“ in der Rolle des Compliance-Verantwortlichen. 
Von Mag. Klaus Putzer
01. Dezember 2015 / Erschienen in Compliance Praxis 4/2015, S. 8
Im Interview Wilhelm Rasinger Porträt Zur Person Mag. Dr. Wilhelm Rasinger ist Vorsitzender des Interessenverbands für Anleger (IVA) und vertritt in dieser Rolle vor allem die Belange von Kleinaktionären. Daneben bekleidet der Wiener mehrere Aufsichtsratsmandate, unter anderem bei der Erste Group Bank, Wienerberger und S Immo. Seine Laufbahn startete Wilhelm Rasinger als Unternehmensberater. Es folgten Stationen in der Internen Revision einer Versicherung und als Geschäftsführer einer Berater...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden