Navigation
Seiteninhalt

UK Serious Fraud Office veröffentlicht interne Leitlinien für die Evaluierung von Compliance-Management-Systemen

Nach dem US-amerikanischen Justizministerium und der französischen Anti-Korruptionsbehörde veröffentlichte das britische Serious Fraud Office im Jänner 2020 interne Leitlinien zur Evaluierung von Compliance-Programmen.
Von Mag. Rudolf Schwab
12. März 2020 / Erschienen in Compliance Praxis 1/2020, S. 42
Am 17. Jänner 2020 veröffentlichte das britische Serious Fraud Office (SFO) eine Ergänzung seines internen Handbuchs um ein neues Kapitel zur Relevanz von Compliance-Programmen für die Einschätzung der Staatsanwaltschaft über die Einhaltung der Vorschriften durch Unternehmen. Das „Neue Kapitel“ gibt Einblicke, welche Kriterien berücksichtigt werden, um staatsanwaltschaftliche Ermittlungen entweder mit einer Vereinbarung über den Aufschub der Strafverfolgung (Deferred Prosecution Agreement, DP...

Weiterlesen mit Premium

Das erhalten Sie als Premium-Mitglied von Compliance Praxis zum Jahrespreis von 449,- EUR (EU-Ausland 459,- EUR):

  • Portal: Zugriff auf alle Inhalte des neuen Compliance Praxis-Portals
  • Magazin: Österreichs 1. Compliance-Magazin, mit Experten-Beiträgen zu Best Practices, Management und Recht - 4x im Jahr Online und in Printform ins Haus
  • Netzwerk: Noch mehr Branchenkontakte für Ihren Vorteil: Interaktion mit Top-Experten und erfahrenen Praktikern.
Mehr Informationen zum Premium-Abo

Jetzt registrieren und Artikel sofort lesen

Sie sind bereits Premium-Mitglied?
Hier anmelden