Navigation
Seiteninhalt

Österreichischer Journalistenkodex beschlossen

Der Österreichische Journalisten Club ÖJC hat einen Code of Conduct für Journalisten ausgearbeitet. An den Österreichischen Journalistenkodex sollen sich nach dem Wunsch des ÖJC alle Medienarbeiter, unabhängig von ihrem Beschäftigungsverhältnis, halten.
Von Redaktion
29. März 2011

Der Vorstand des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC) hat in seiner dreitägigen Jahreszielklausur in Neuhofen an der Ybbs einen „Österreichischen Journalistenkodex“ ausgearbeitet. Diese journalistischen Ethikregeln sollen, zusätzlich zum „Österreichischen Medienrat“, der Selbstkontrolle der Journalistinnen und Journalisten dienen. Dabei sei es nicht wesentlich, in welchem Beschäftigungsverhältnis die Journalistinnen und Journalisten arbeiten, heißt es in einer Aussendung des ÖJC am 28. März 2011.

Nach Angaben von ÖJC-Präsident Fred Turnheim soll der neue Ehrenkodex auf die „redaktionellen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen im modernen Medienwesen Rücksicht“ nehmen. Der ÖJC lädt alle Kolleginnen und Kollegen ein, diesen Kodex zu beachten und so dem „Ansehen des Berufs“ zu dienen.

Freiwillige Selbskontrolle

Der ÖJC will damit die Qualität des heimischen Journalismus verbessern und die Selbstkontrolle in der Medienbranche fördern. „Damit ist bewiesen, dass wir Journalistinnen und Journalisten in der Lage sind, eine demokratische Selbstkontrolle auszuüben. Eine Verschärfung des Medienrechtes und damit eine anlassbedingte Aushöhlung der Pressefreiheit ist daher nicht notwendig“, betont Turnheim in der Aussendung.

Der Kodex

Der knapp gehaltene Kodex enthält nach einer Präambel:

  1. Allgemeine Verhaltensgrundsätze (Einhaltung von Grundrechten, Schutz der Menschenwürde, Respektieren des Berufsgeheimnisses, Trennung von redaktionellem Inhalt und Werbung etc.)

  2. Spezielle Verhaltensgrundsätze (Sorgfaltspflichten bei der Recherche und Darstellung sensibler Themen etc.)

  3. Freiwillige Selbstkontrolle (Medienrat soll Verstöße gegen den Kodex prüfen etc.)

  4. Verhalten gegenüber anderen Medien und Kollegen (Verantwortung für Demokratie, Respekt vor Kollegen, Wahren der Berufsehre etc.)

Mehr Infos unter www.oejc.at 

Autoren

632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance Welt. Unser Ziel ist es Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu u...