Navigation
Seiteninhalt

Kartellrecht: Brüssel prüft Erleichterungen für Versicherungsbranche

Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Gruppenfreistellungsverordnung für die Versicherungswirtschaft gestartet. Auf dem Prüfstand steht, ob die gelockerten Kartellbestimmungen für Versicherungen über März 2017 hinaus verlängert werden sollen.
Von Redaktion
05. August 2014

Die Europäische Kommission hat einen Fragebogen erarbeitet, um Stellungnahmen von Interessenträgern zum Funktionieren und zur Zukunft der Gruppenfreistellungsverordnung für den Versicherungssektor einzuholen. Diese erlaubt bestimmte Vereinbarungen zwischen Unternehmen der Versicherungswirtschaft, die ansonsten verboten sind.

Antworten können bis zum 4. November 2014 übermittelt werden. Mit Hilfe des Fragebogens (Link im Kasten unten) sollen Interessenträger zur praktischen Anwendung und zur Zukunft der im März 2017 auslaufenden Verordnung konsultiert werden. Auf der Grundlage der eingegangenen Beiträge wird die Kommission einen Bericht zur Vorlage beim Europäischen Parlament und beim Rat Ende März 2016 erarbeiten.

Die Kommission erwartet sich von der Befragung Informationen darüber, wie die Verordnung angewendet wird und welche Erfahrungen die Interessenträger dabei gemacht haben. Zudem möchte sie Aufschluss über Marktentwicklungen bekommen und erfahren, ob die Verordnung nach Ansicht der Interessenträger ganz, zum Teil oder nicht verlängert werden sollte. Die eingeholten Stellungnahmen dienen den Wettbewerbshütern als Entscheidungshilfe für diese Fragestellung.

Die derzeit geltende Freistellung gilt für zwei Arten von Vereinbarungen zwischen Versicherungs- bzw. Rückversicherungsgesellschaften:

  1. Vereinbarungen über gemeinsame Erhebungen, Tabellen und Studienergebnisse,

  2. Vereinbarungen über die gemeinsame Abdeckung bestimmter Arten von Risiken (Mitversicherungs- und Mit-Rückversicherungsgemeinschaften).

(Quelle: EU-Kommission)

Autoren

{"uuid":"7b2a8f0b73bf4827ae0d2001cbf98b59","username":"-Redaktion@autorenprofil.at","firstname":" ","lastname":"Redaktion","emailAddress":"-Redaktion@autorenprofil.at","created":"2020-07-28T16:06:44.777Z","edited":"2023-12-05T08:43:48.584Z","fullname":" Redaktion","salutation":"","pretitle":"","posttitle":"","companyname":"","companylink":"http://compliance.lexisnexis.at/Insider/unternehmen/Sonstige/LexisNexisOesterreich.html","premium":false,"website":"www.lexisnexis.at","vita":"Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis-Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance-Welt. Unser Ziel ist es, Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu unterstützen. Bitte lassen Sie uns jederzeit Ihr wertvolles Feedback zukommen.","linkedin":"https://www.linkedin.com/company/lexisnexis-%C3%B6sterreich/","facebook":"https://www.facebook.com/LexisNexisAT","jet_abo":"","open":true,"opencompany":"LexisNexis Österreich","openemail":"kundenservice@lexisnexis.at","profilephoto":{"uuid":"46037a30930a4f62b6bd4469943497d2","path":"/782_632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg","fields":{"name":"782_632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg","description":"LexisNexis Österreich"}},"path":"/Insider/Menschen/Person.html?pid=7b2a8f0b73bf4827ae0d2001cbf98b59"}
782_632_LN_Logo_RGB_Primary_Full-Color_Positive.jpg

Redaktion

Die LexisNexis Österreich & Compliance Praxis-Redaktion versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen News und Informationen aus der Compliance-Welt. Unser Ziel ist es, Ihre tägliche Arbeit bestmöglich zu ...

{"name":"Kartellrecht: Brüssel prüft Erleichterungen für Versicherungsbranche","contenttype":"text/html","templateName":"content-page","headmeta":"<meta charset=\"utf-8\">\n<meta http-equiv=\"X-UA-Compatible\" content=\"IE=edge\">\n<meta name=\"viewport\" content=\"width=device-width, initial-scale=1\">\n\n\n\n\n\n <title>Kartellrecht: Brüssel prüft Erleichterungen für Versicherungsbranche</title>\n \n\n <meta name=\"description\" content=\"Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Gruppenfreistellungsverordnung für die Versicherungswirtschaft gestartet. Auf dem Prüfstand steht, ob die gelockerten Kartellbestimmungen für Versicherungen über März 2017 hinaus verlängert werden sollen.\"/>\n\n <meta property=\"og:image\" content='<eval>{cpConfigLoader \"global\" \"ogimagefallback\"}</eval>'/>\n <meta property=\"og:image:height\" content='<eval>{cpConfigLoader \"global\" \"ogimagefallbackwidth\"}</eval>'/>\n <meta property=\"og:image:width\" content='<eval>{cpConfigLoader \"global\" \"ogimagefallbackheight\"}</eval>'/>\n <meta property=\"og:site_name\" content=\"CompliancePraxis\"/>\n <meta property=\"og:url\" content=\"/Themen/Aktuelles_Meinung/Archiv/Kartellrecht-_Bruessel_prueft_Erleichterungen_fuer_Versiche.html\"/>\n <meta property=\"og:type\" content=\"website\"/>\n <meta property=\"og:locale\" content=\"de_DE\">\n <meta property=\"og:description\" content=\"Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Gruppenfreistellungsverordnung für die Versicherungswirtschaft gestartet. Auf dem Prüfstand steht, ob die gelockerten Kartellbestimmungen für Versicherungen über März 2017 hinaus verlängert werden sollen.\"/>\n","title":"Kartellrecht: Brüssel prüft Erleichterungen für Versicherungsbranche","teaser":"Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Gruppenfreistellungsverordnung für die Versicherungswirtschaft gestartet. Auf dem Prüfstand steht, ob die gelockerten Kartellbestimmungen für Versicherungen über März 2017 hinaus verlängert werden sollen.","pagecontent":"<p> Die Europäische Kommission hat einen Fragebogen erarbeitet, um Stellungnahmen von Interessenträgern zum Funktionieren und zur Zukunft der Gruppenfreistellungsverordnung für den Versicherungssektor einzuholen. Diese erlaubt bestimmte Vereinbarungen zwischen Unternehmen der Versicherungswirtschaft, die ansonsten verboten sind. </p> \n<p> Antworten können bis zum 4. November 2014 übermittelt werden. Mit Hilfe des Fragebogens (Link im Kasten unten) sollen Interessenträger zur praktischen Anwendung und zur Zukunft der im März 2017 auslaufenden Verordnung konsultiert werden. Auf der Grundlage der eingegangenen Beiträge wird die Kommission einen Bericht zur Vorlage beim Europäischen Parlament und beim Rat Ende März 2016 erarbeiten. </p> \n<p> Die Kommission erwartet sich von der Befragung Informationen darüber, wie die Verordnung angewendet wird und welche Erfahrungen die Interessenträger dabei gemacht haben. Zudem möchte sie Aufschluss über Marktentwicklungen bekommen und erfahren, ob die Verordnung nach Ansicht der Interessenträger ganz, zum Teil oder nicht verlängert werden sollte. Die eingeholten Stellungnahmen dienen den Wettbewerbshütern als Entscheidungshilfe für diese Fragestellung. </p> \n<p> Die derzeit geltende Freistellung gilt für zwei Arten von Vereinbarungen zwischen Versicherungs- bzw. Rückversicherungsgesellschaften: </p> \n<p> \n <ol> \n <li> <p> Vereinbarungen über gemeinsame Erhebungen, Tabellen und Studienergebnisse, </p></li> \n <li> <p> Vereinbarungen über die gemeinsame Abdeckung bestimmter Arten von Risiken (Mitversicherungs- und Mit-Rückversicherungsgemeinschaften). </p></li> \n </ol> </p> <div class=\"text-stoerer\">\n\t\t<div class=\"w-100 card-body\">\n\t\t\t<h2 class=\"card-title text-uppercase\">Weblink</h2>\n\t\t\t<div class=\"card-text \"><p> <a href=\"http://ec.europa.eu/competition/consultations/2014_iber_review/index_en.html\" target=\"_blank\">Zum Konsultationsfragebogen</a> </p></div>\n\t\t</div>\n</div>\n \n <p> (Quelle: EU-Kommission) </p>\n","sidecolumn":null,"storiesmain":null,"storiesoverview":null,"headerimage":"","headertitle":"<h1 class=\"contentheader \">Kartellrecht: Brüssel prüft Erleichterungen für Versicherungsbranche</h1>","stoerercontainer":null,"stoerercontainer2":null,"stoererwerbebanner":"","insiderheads":null,"overviewunternehmenimage":null,"overviewunternehmentitle":null,"buttonviewall1":null,"buttonviewall2":null,"superelement":null,"topstory":null,"netzwerkpartnerlogoleiste":"","metadata":"<div class=\"info\"><eval>>partials/themes-startpage/newsauthors data=(renderNewsAuthors \"26\" userinfo)</eval>\n<br>05. August 2014</div>","footnotes":"<div class=\"footnote v-spacer footnote-editor-preview d-none\"></div>\n","eventsmain":null,"eventsoverview":null,"eventsoverviewjson":null,"event":"","eventdates":"000-000","footer":"<footer class=\"d-flex flex-column flex-xl-row\">\n\t<span class=\"sr-only\">Footer</span>\n\t<ul class=\"nav footer-nav flex-row pb-4 pb-xl-0 w-100\" id=\"footernavigation\" role=\"navigation\">\n\t\t\t\t\t\t\t</ul>\n\t<div class=\"copyright flex-md-shrink-1 text-left text-md-right\">\n\t\t\t\t<img src=\"/static/compliance_praxis/files/images/LexisNexis.png\" alt=\"LexisNexis\">\n\t\t<p></p>\t</div>\n</footer>\n","footerglobal":"<eval>{cpConfigLoader \"global\" \"footer\"}</eval>","footerjson":null,"onetrust":null,"ogimagefallback":null,"ogimagefallbackheight":null,"ogimagefallbackwidth":null,"cpcouponlist":null,"taggedthemes":["Banken- und Versicherungen","Kartellrecht","Compliance Officer","Compliance Organisation","Richtlinien","Whistleblowing"],"taggedcategories":["Aktuelles & Meinung"],"taggedorganizers":[],"taggedexhibitors":[],"taggedlecturers":[],"taggedmoderators":[],"taggedparticipants":[],"taggedauthors":["26"],"taggedmagazine":[],"taggedmagazinepage":"","taggedadvertorial":[],"taggingcontainer":null,"authorsdetails":"<div><eval>>partials/content-page/authorsdetails</eval></div>","participantsdetails":null,"contactsdetails":null,"portalapp":"cpshop,cprelatedarticles,","sidecolumninsider":null,"sidecolumnthemen":null,"sidecolumnevents":null,"sidecolumnglobal":"\t<eval>{cpConfigLoader \"stoerer\" \"sidecolumnthemen\"}</eval>\n\t\t\t\t\t\t<eval>> partials/applications/cprelatedarticles applicationtag=\"cprelatedarticles\"</eval>\n\t\t\t","sidecolumntop":"<div class=\"row\"></div>","sidecolumnbottom":"<div class=\"row\"></div>","premium":null,"oecov":null,"textimage":null,"upcompanytaggedevents":null,"upcompanyadvertorialarticles":null,"personprofile":null,"cms_id":3516,"usermodule":null,"cpuseraccount":null,"meshroles":["anonymous"],"taggingusers":null,"magentoshopapp":"\n"}